TSG Aktuell

Liebe Mitglieder,

die Suche nach einem passenden Spender für Max war erfolgreich! Das freut uns natürlich sehr!!

Auch wenn man seinen "genetischer Zwilling" nicht bei der Typisierung in Kelkheim gefunden hat, so haben Sie, liebe Mitglieder,  sich doch nun für tausende andere Leukämie-Patienten eingesetzt. Herzlichen Dank!!

Weitere Infos zur erfolgreichen Spendersuche finden Sie hier: http://www.fr-online.de/main-taunus/kelkheim-spender-fuer-max-gefunden,1472862,16333274.html.

 

Ihre TSG!

 


 

Infos vom Mai 2012...

Vielen Dank an alle Mitglieder, die sich beteiligt haben!!

1.750 Menschen haben sich am 6. Mai 2012 in Kelkheim typisieren lassen und viele Geldspenden geleistet - einen großen Dank an alle, die dabei waren!!! "Helfen Sie Max" - das war das Aufruf zu dieser Typisierungs-Aktion in der Eichendorff-Schule.

Max ist ein 13-jähriger Junge aus Kelkheim. Er ist zum zweiten Mal an Leukämie erkrankt und braucht eine Stammzellenspende. Die TSG Niederhofheim hat sich an der Hilfe für Max und seine Eltern bei der Suche nach einem passenden Spender beteiligt und ihre Mitglieder aufgerufen sich an der Aktion zu beteiligen. Gesucht wurden potenzielle Knochenmarkspender und/oder Geldspenden, denn jede Typisierung kostet 50 Euro.

 
Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht aus dem Höchster Kreisblatt, Ausgabe 7. Mai 2012

 Durchwachsene Leistungen zeigte die stark dezimierte männliche A-Jugend beim Qualifikatiosnturnier in eigener Halle in Liederbach. Vor dem Spiel die Hiobsbotschaften, dass beide Rückraumspieler ausfallen als Folge der Qualispiele für die B-Jugend. Ein Spieler steckte auf der Autobahn fest, zwei haben den Treffpunkt verpennt. Allerbeste Voraussetzungen…… Da war es gut, das Deniz Kandziora, der sich mit Wechselgedanken getragen hat, endlich wieder einmal zeigte, was er leisten kann. Wenn er will. Auch wenn lange nicht alles gut war (woher auch ohne Training), war er der beste Torschütze für die JSG an diesem Tag. Sehr erfreulich auch die Unterstützung aus der B-Jugend Deniz Frey,Lukas Rink und Lucas Wolff.Vielen Dank!! Fast wäre es auch B-Jugendtorwart Lukas Rink gelungen, sich in die Torschützenliste einzutragen (damit hätten alle Spieler der JSG getroffen- tolle Teamleistung). Leider konnte der Torwart der Krifteler das vereiteln und der lange Ball des Torwart ging weit neben das leere Tor. Das Spiel gegen Eltville/Bad Schwalbach stand bis zum Ende auf der Kippe. Die Rheingauer waren körperlich überlegen (JG93). Die JSG stellte das bessere Team. Erst 1 Minute vor Schluß, gelang Eltville mit dem 11:13 der entscheidende 2 Torvorsprung. Zuvor konnte sich keine Mannschaft absetzen. Endlich zeigte auch Torwart Markus Steingraber mal wieder eine ansprechende Leistung in dem er mehrere Bälle parierte - darunter auch einen 7m. Im Spiel gegen Hattersheim kamen die Jungs böse unter die Räder. Fast ohne Gegenwehr ergab sie sich ihrem Schicksal. Erst ganz zum Schluß wurde das Ergebnis gerade so noch vor einer Blamage auf 10:24 korrigiert. Die Gegner waren im Schnitt 2 Jahre älter und das ist in der A-Jugend sehr viel. Im letzten Spiel feierte TW Markus Steingraber sein Debut auf dem Feld und machte auch gleich ein Tor.Getrau dem Motto: Torhüter heben immer das Bein beim Wurf von Außen . Diese Maßnahem sollte die Ernsthaftigkeit aus dem Spiel nehmen. Hinzu kam eine offene Deckung die dem Gegner das Torewerfen erleichterte- der JSG aber auch. Das schönste Tor des Tages erzielte Max Heinemann per Kempa Trick nach perfektem Zuspiel von Jonas Haller. Mit solchen Aktionen kann man trotz der Unterlegenheit, den Gegner ärgern, und sich den Spaß erhalten. Es war erkennbar, das auch Kriftel mit dem 94/95 Jahrgang spielt. Im Gegensatz zu Eltville und Hattersheim, gab es keine großen körperlichen Unterschiede. Insbesondere Max Heinemann drehte nicht zuletzt deshalb noch mal auf, und erzielte 5 seiner 8 Tore. Ziel war es, ein Spiel zu gewinnen. Das wurde knapp verfehlt. Schade!

Jetzt gilt die Konzentration der Vorbereitung auf die Bezirksklasse A. Die körperlichen Defizite lassen sich nicht trainieren. Kondition und Kraft dagegen schon Für die JSG Niederhofheim/Sulzbach/Sossenheim spielten: Alex Becker(3),Nils Bedo(3),Max Etzrodt(2),Denis Frey (3),Jonas Haller (7/2),Max Heinemann(8),Deniz Kandziroa(8),Marcel Küsel(3),Lucas Wolff(1),Markus Steingraber (Tor/1),Lukas Rink(Tor)

Die männliche A-Jugend 2011/12 der JSG Niederhofheim/Sulzbach/Sossenheim, hatte beim Turnier in Seulberg die ersten Spiele mit dem 3er Ball. Gegen Aurigen überzeugte die Mannschaft bis zur 15. Minute und spielte einen souveränen 8:1 Vorsprung heraus. Die letzten 5 Minuten wurde dem Gegner das Spiel (zu)leicht gemacht und so endete das Spiel 9:5.
Das zweite Spiel gegen den Ausrichter Seulberg war lange Zeit ausgegliche, die Führung wechselte hin und her. Seulberg hatte die besseren Individualisten, die JSG das bessere Team. Leider lies' die Konzentration (bei hochsommerlichen Temperaturen) mit zunehmender Spieldauer nach sodaß der Gastgeber am Ende mit 9:7 das Spiel für sich entscheiden konnte.
Nach nur 5 Minuten Pause, war im letzten Spiel gegen die spielstarke TSG Eddersheim, (die mit dem JG 92/93 angetreten war) die Luft raus.Erst nachdem Eddersheim es etwas langsamer angehen ließ, konnte die JSG das Spiel etwas ausgeglichener gestalten ohne eine Siegchance zu haben.
Erfreulich war , dass Marcel Küsel nach dem 2.Bänderiss und wochenlanger Pause erstmals wieder spielen konnte. Das es gleich zum Torerfolg reichte, ist umso erfreulicher. Auch die Dauerleihgabe aus der B-Jugend Lucas Wolff(vielen Dank) konnte sich in die Torschützenliste eintragen.Damit kamen alle Feldspieler zu Torerfolgen. Erfolgreichster Schütze war einmal mehr Max Heinemann, wenngleich die Trefferquote 7 Tore bei 15 Versuchen nur durchschnittlich war.
Für die JSG Niederhofheim/Sulzbach/Sossenheim spielten: Alex Becker(4),Max Etzrodt(1),Jonas Haller (3/1),Max Heinemann(8),Deniz Kandziroa(2),Marcel Küsel(1),Artem Platz(4),Markus Steingraber(Tor,12Paraden),Lucas Wolff(1),

Handballer und Tischtennis-Mädchen erfolgreich bei "Jugend trainiert für Olympia"

Die Handball Schulmannschaft der Kelkheimer Eichendorff Schule ist am vergangenen Freitag im Finale bei "Jugend trainiert für Olympia" Deutscher Vizemeister geworden. Vier dieser Helden spielen bei der JSG Niederhofheim/Sulzbach!

Erfolgreich waren auch die Tischtennis-Mädchen: sie erreichten den 5. Platz. Auch hier waren zwei Spielerinnen der TSG Niederhofheim vertreten.

Einen ausführlichen Artikel aus dem Höchster Kreisblatt finden Sie hier:

http://www.fnp.de/fnp/sport/regional/main-taunus/eichendorffschueler-kaempfen-sich-ins-finale_rmn01.c.8894035.de.html

Die TSG Niederhofheim gratuliert allen Teilnehmern zu diesem großartigen Erfolg!!!

Terminkalender

<<  <  August 2020  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Besucherstatistik

Heute 43

Gestern 208

Woche 1452

Monat 1934

Insgesamt 82899

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Neuigkeiten TSG

Diese Website verwendet Cookies um Ihre Einstellungen zu speichern.